Natürliche Geburtseinleitung

Hier einige hilfreiche Tipps zur natürlichen Geburtseinleitung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die die natürliche Geburtseinleitung beschleunigen oder herbeiführen können.

Viele schwangere Frauen haben das Problem, dass Sie zwar kurz vor der Geburt des Babys stehen, es jedoch noch keine Spur einer Wehentätigkeit gibt. Der Geburtstermin kann dabei schon überschritten sein.

Doch jetzt heißt es erst einmal, Ruhe bewahren. Das ist zunächst kein Grund zur Sorge. Neben dem letzten Ausweg der künstlichen Geburtseinleitung gilt es zunächst die natürlichen Mittel herauszufinden, welche die Wehen anregen und somit eine künstliche Geburtseinleitung unnötig machen.

Hier sind einige natürliche Mittel für Sie zusammengefasst. Diese Hausmittel regen die Wehentätigkeit an und beschleunigen die natürliche Geburtseinleitung. Jedoch können auch diese Maßnahmen nur wehenfördernd wirken, wenn das Kind sich bereits in der richtigen Position befindet und der Muttermund schon bereit ist.

Natürliche Geburtseinleitung – 7 Methoden und Mittel

Natürliche Geburtseinleitung1. Durch Sex die Wehen anregen

Es ist tatsächlich so, dass Sex in der letzten Schwangerschaftwoche wehenfördernd ist. Dies liegt daran, dass sich im Samen des Mannes die Prostaglandine befinden. Prostaglandine wirken wehenanregend. Aber auch die Bewegungen beim Sex und die Kontraktionen der Gebärmutter wirken sich positiv auf die Wehenanregung aus. Jedoch gibt es Frauen, die in der letzten Schwangerschaftsphase überhaupt keine Lust mehr auf Sex haben oder der Kreislauf hierfür einfach nicht mehr mitspielt.

2. Brustwarzen stimulieren zur Wehenförderung

Die Brustwarzen der schwangeren Frau werden ca. eine Minute lang kräftig massiert. Danach folgen drei Minuten Pause und der Vorgang wird wiederholt. Dies wird dann eine halbe Stunde lang fortgesetzt. Schon nach dieser Zeit kann es sein, das die Wehentätigkeit eingesetzt hat und die natürliche Geburtseinleitung erfolgreich war.

3. Tee mit Gewürzen und Kräutern, die die Wehen anregen

„Abwarten und Tee trinken“ – In diesem Fall wirkt dieser Rat sogar wehenfördernd. Denn bestimmte Kräuter und Gewürze können Wehen anregen. Es gibt mehrere solcher Tees. Hier ein Rezept, das Sie einfach selbst zubereiten können:

Bereiten Sie aus den oben genannten Zutaten ca. einen Liter Aufguss. Trinken Sie den lauwarmen Tee über den Tag verteilt. Die natürliche Geburtseinleitung kann dann nach ungefähr ein bis zwei Tagen einsetzen.

4. Ein heißes Bad wirkt wehenanregend

Natürliche Geburtseinleitung mit einem entspannenden heißen Bad kann auch zum Erfolg führen. Auch wenn diese Maßnahme nicht unbedingt sofort die Wehen auslöst, so wirkt das Bad bestimmt entspannend. Es gibt allerdings Frauen, die die Hitze in den letzten Schwangerschaftwochen nicht so gut vertragen und der Kreislauf dabei verrückt spielt. Das sollte jede schwangere Frau für sich entscheiden.

5. Spazierengehen und sich bewegen

Ein Spaziergang und Bewegung können auch Wehen auslösen. Die Bewegung sollte allerdings nicht in Sport ausarten. Ein paar Mal die Treppen rauf und runter steigen, einen benachbarten Hügel rauflaufen oder im nächsten Park einen schönen Spaziergang unternehmen. Die Bewegung lenkt außerdem ab. Schwangere Frauen sollten sich allerdings nicht zu weit von Zuhause entfernen.

6. Bauchmassage für die Wehenanregung

Beziehen Sie Ihren Partner mit ein und lassen Sie Ihren Bauch massieren. Noch besser ist es, wenn dafür ätherische Öle verwendet werden. Für eine wehenfördernde Bauchmassage sind folgende ätherische Öle geeignet: Ingwer, Nelke, Zimt und Eisenkraut. Die Öle gibt es in Apotheken oder in gut sortierten Drogeriemärkten.

7. Rizinusöl/Wehencocktail für die natürliche Geburtseinleitung

Auch ein sogenannter Wehencocktail kann die Wehen einleiten. Ein solcher Cocktail besteht aus Rizinusöl, Aprikosensaft und Schnaps oder Sekt. Da für viele gerade der Alkohol nicht infrage kommt, kann der Rizinuscocktail auch ohne Alkohol zubereitet werden. Dafür sollten das Rizinusöl und der Saft aber kräftig in einem Mixer vermischt werden, das sich der Saft und das Öl ansonsten nicht verbinden können. Nach ungefähr drei bis sechs Stunden kann sich schon die erste Wehentätigkeit bemerkbar machen. Es gibt jedoch auch Frauen, die empfindlich auf einen solchen Cocktail reagieren und Durchfall oder Magenkrämpfe bekommen. Die natürliche Geburtseinleitung durch die Einnahme von Wehencocktails sollte in Absprache mit dem Arzt oder der Hebamme durchgeführt werden.

Die natürliche Geburtseinleitung kann oft mit diesen Maßnahmen erreicht werden. Zudem gibt es noch einige Wehen fördernde Hausmittel.

Tags: , , ,


Dauer der Geburtseinleitung

Dauer der Geburtseinleitung

Die Dauer der Geburtseinleitung ist von Frau[...]
Wehen fördernde Hausmittel

Wehen fördernde Hausmittel

Begibt man sich im Internet auf die[...]
Brustwarzen stimulieren für Wehen

Brustwarzen stimulieren für Wehen

Brustwarzen stimulieren für Wehen-Anregung Beim Brustwarzen stimulieren für[...]
Geburtstermin überschritten

Geburtstermin überschritten

Geburtstermin überschritten was nun? Ist der Geburtstermin überschritten,[...]
Wehenfördernde Mittel

Wehenfördernde Mittel

Wenn der errechnete Geburtstermin schon lange vorbei[...]
Wehencocktail

Wehencocktail

Angeblich soll dem ursprünglichen Wehencocktail ein uraltes[...]